SHAMBALA II

BALI-KARIBIK

 

Der lange Weg von Shambala I nach Shambala II

 

Nach dreizehn Wintern, insgesamt 6 Jahren Segelzeit mit Partnerin Laura wurde Shambala I nach Trinidad verkauft, leider, wie sich hinterher während des Baus von Shambala II in Thailand herausstellte, denn diese anstrengende Zeit zog sich unglücklicherweise lange hin, bis im September 2018 Shambala II endlich zu Wasser gelassen war.

 

In Pattaya wurde SHAMBALA II gebaut, wir waren glücklich dieses ( Strand-)Panorama inclusive den Smog zum letzten Mal zu sehen

                                              Einzigartige SHAMBALA II

Shambala II ist tatsächlich ein ganz besonderes Schiff, denn sie wurde ganz nach Reiners Plänen entworfen und gebaut, sie ist tatsächlich einzig auf dieser Welt. Wir haben beide unsere ganze Erfahrung als Langfahrtsegler in Shambala II gesteckt und mit unserem Schiffsdesigner über jede Einzelheit debattiert, Reiner als erfahrener Segler und Laura als erfahrene Crew. Die Wahl einer Werft in Thailand (unter der Leitung eines Europäers) zur Realisierung der Pläne stellte sich auch aus nicht beeinflußbaren Gründen als nicht ideal heraus, alleine schon aufgrund der Entfernung und auch des Klimas wegen. Wie in allen vergleichbaren Projekten steckt viel Herzblut und noch einiges mehr;-)) in Shambala II.

Unsere ursprüngliche Intention Shambala II so zu konzipieren, wie sie letztendlich geworden ist, war der Plan einer kompletten Weltumsegelung mit einem schönen, schnellen und ausreichend stabilem Schiff. Jetzt haben wir uns entschlossen, es erstmal dabei zu belassen Shambala II von Asien in die Karibik zu segeln und dabei herauszufinden, ob es dann noch weitergeht oder ob wir zu unserem für uns sehr erfolgreichen Segeln/ Kiten / Tauchen/ einfach leben im Winter zurückkehren.